44. Bezirksparteitag in Wolpertshausen

Der CDU-Bezirksverband Nordwürttemberg wählte am Samstag, 1. Oktober 2011, bei seinem 44. Bezirksparteitag in Wolpertshausen im Landkreis Schwäbisch Hall, einen neuen Vorstand. Nach zwei sehr engagierten Bewerbungsreden der Kandidaten Steffen Bilger und Dieter Birk setzte sich der jüngere klar durch.

9.30 Uhr sollte es eigentlich losgehen. Aufgrund des großen Andrangs ließ der Bezirksvorsitzende Professor Wolfgang Reinhardt die Delegierten dann doch erst um kurz vor 10 Uhr Platz nehmen. Annähernd 300 CDU Mitglieder waren dem Ruf in die neue Sälichhalle nach Wolpertshausen gefolgt.

Der langjährige Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Reinhart kandidierte nicht mehr. Um seine Nachfolge bewarben sich Steffen Bilger (Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Ludwigsburg und Landesvorsitzender der Jungen Union Baden-Württemberg) und Dietrich Birk (Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Göppingen, stellvertretender Landesvorsitzender der CDU Baden-Württemberg und stellvertretender CDU-Bezirksvorsitzender des CDU Bezirkverbands Nordwürttemberg). Nach zwei sehr engagierten Bewerbungsreden setzte sich klar der 32-jährige Bilger mit 181 zu 108 Stimmen durch. Um mehr zeitlichen Freiraum für diese Aufgabe zu erhalten, erklärte Bilger im November nicht mehr für den Vorsitz der Jungen Union in Baden-Württemberg anzutreten.

Zu Bilgers Stellvertretern wurde der 44-jährige Steffen Birk mit 220 Stimmen, die Europaabgeordnete Dr. Inge Gräßle mit 218 Stimmen und der Heidenheimer Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter mit 206 Stimmen gewählt. Bei 261 gültigen Stimmen ist das für alle drei ein guter Start in eine neue Bezirksparteiarbeit.

Den Vorstand komplettieren Helmut Sigloch als Schatzmeister, Joachim Döffinger als Pressesprecher, Sabine Kurtz als Schriftführerin, Björn Hannemann als Internetreferent, sowie zehn Beisitzer, darunter die beiden Bewerber aus dem Kreisverband Esslingen, die bisherige Landtagsvizepräsidentin Christa Vossschulte und der stellvertretende Nürtinger Stadtverbandsvorsitzende Bernd Weber.

In seiner Antrittsrede dankte Steffen Bilger dem bisherigen Vorstand - allen voran seinem Amtsvorgänger Reinhart - für ihre sehr gute Arbeit. Der Bezirksverband Nordwürttemberg gehört zu den stärksten Bezirksverbänden überhaupt und ist auch bei den Mitgliederzahlen seit Jahren sehr konstant. Der Bezirk ist zudem einer der wirtschaftlich stärksten im "Ländle" - ein Begriff der hier als großes Lob, aber auch als Verpflichtung verstanden wird. Als eines der größten innerparteilichen Verdienste von Reinhart und seinen Mitstreitern ist die fast vollständige Schuldenbefreiung der Bezirksparteikasse zu erwähnen, die natürlich nur möglich war, weil Kreis- und Ortsverbände mit ins Boot genommen werden konnten.

Bei der Behandlung der Anträge gab es deutlich Zustimmung für die "Bildungsrepublik Deutschland", Einführung von Mindestlöhnen in der Zeitarbeit, Befristete Arbeit als Ausnahme, Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, zum Thema Euro: Stabilitätsgemeinschaft statt Transferunion, Subventionsbegrenzung bei Photovoltaikanlagen, Windkraft mit Augenmaß, kein Tempolimit ohne Volksentscheid und weiteren. Kontrovers diskutiert wurde die Personalie Dr. Annette Schavan. Ihr wird parteiintern vorgeworfen nicht rechtzeitig und umfassend genug über Änderungspläne in der Bildungspolitik informiert zu haben. (tvb)

 

Der 44. Bezirksparteitag der CDU Nordwürttemberg fand am Samstag, dem 1. Oktober 2011 in Wolpertshausen im Landkreis Schwäbisch-Gmünd statt.

Der neue Bezirksvorsitzende mit zwei Parteitagsdelegierten aus Filderstadt; v.l.n.r. Christoph Traub, Steffen Bilger, Thorwald Teuffel von Birkensee
Am Ende eines sehr interessanten und erfolgreichen Bezirksparteitages gratulieren die Delegierten des CDU Kreisverbandes Esslingen dem neuen Bezirksvorsitzenden Steffen Bilger zu dessen Wahl. (nicht im Bild: Yvonne Bauder, Gabriele Jahnke, Erhard Alber, Karl-Hermann Raff, Manfred Benedikter, Thaddäus Kunzmann und Bernd Weber)

Vertreter des KV Esslingen beim Bezirksparteitag

Die folgenden Fotos wurden freundlicherweise von Gabriele Jahnke zur Verfügung gestellt.

CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© CDU Stadtverband Filderstadt 2017